Abzug von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen ohne Kürzung um zumutbare Belastung

Beim BFH sind derzeit mehrere Revisionsverfahren anhängig, in denen es um die Frage geht, ob es von Verfassungs wegen geboten ist, zwangsläufige Krankheitskosten ohne Kürzung um eine zumutbare Belastung zum Abzug als außergewöhnliche Belastung zuzulassen. (VI R 32/13 und X R 43/14)

Es lohnt sich deshalb, die gesamten gezahlten Krankheitskosten in der Steuererklärung anzugeben.

Wichtiges Kindergeldurteil – Prüfungsergebnis zählt

Gute Neuigkeiten für Studierende und Eltern: Kindergeld wird so lange gezahlt, bis die Prüfungsergebnisse vorliegen. Denn die universitäre Ausbildung endet erst dann, wenn dem Studenten die Ergebnisse mitgeteilt werden und nicht schon mit der letzten Prüfung. Dies hat das Finanzgericht Sachsen (17.6.15, 4 K 357/11) aktuell in einem Kindergeldfall entschieden.